Schneefuchs

Freitag, März 29, 2013


Mit klassischen Aquarellfarben wollte ich immer schon mal meine Kreativität ausleben. Nur hatte ich nie welche.... doof....aber das ist jetzt anders (juchheeeee!). Die ersten Gehversuche waren meine Fantasietiere. Das hat schon tierisch Spaß gemacht und ich bin auf den Geschmack gekommen (jaja, ich seh mich schon mit Staffelei, Herrenhemd und Sonnenhut am Strand sitzen.....öhm, ich schweife ab).
Dieser kleine verschlafene Fuchs kam dabei raus.


Verwendet hab ich Malpappe (in Ermangelung von Aquarellpapier), Aquarellfarben (recht helle Töne und dünnflüssig), Kohlestift, Lackstift, Copymarker, feine Strukturpaste und Schleifpapier.
Zunächst hab ich mit rot, orange und grau wahllos größere Flecken auf die Pappe gemalt. Nach dem Antrocknen mit stärker pigmentierter Farbe draufgekleckst. Anschließend hab ich den Fuchs rausgearbeitet (erst mal mit dem Pinsel und Aquarellfarben die Kontouren gezogen) und immer mehr Farbschichten addiert. Die Feinheiten und Schattierungen sind mit Kohle, Copymarker und weißem Lackstift gezeichnet. Um alles herum Strukturpaste mit dem Spatel auftragen und nach dem Trocknen mit dem Schleifpapier bearbeiten, um den Hintergrund wieder leicht sichtbar zu machen.
Vielleicht denke ich nächstens auch mal ans schrittweise Fotografieren.....wäre schön ;O)))))

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ein wunderschönes Motiv und eine sehr interessante Technik.
    Ein richtiges Kunstwerk hast du da gezaubert.

    Liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. wow - wundervoll umgesetzt! gefällt mir ausgezeichnet, liebe corinna!
    herzliche ostergrüße
    margit

    AntwortenLöschen

Kontakt

Du hast Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann schreib mir unter
littlepaperworks(ät)web.de

news per Email